Im Buch mit den #PubGeschichten stellen wir u.a. Musiker*innen vor, die ihr bei uns live erleben könnt. So auch die Band „RePlay“, die sich kürzlich um einen weiteren Musiker erweitert hat.

RePlay

Die Begegnung fand bei einem Konzert vor dem The Shakespeare statt:

„Wir hatten unseren Gig an einem Samstag. Bei gutem Wetter sollten wir draußen spielen. Früher gab es gegenüber vom The Shakespeare eine Bühne, die ordentliche Maße hatte, so sechs mal vier Meter.

So war es früher.

Aber jetzt war dort eine Bühne mit nur drei mal drei Meter aufgebaut worden. Wir spielten damals zu dritt. Ein paar Paletten zusätzlich, damit die Amps darauf stehen können, und dann sollte es gehen.

Nathaniel sagte, dass am Tag vorher auf der gleichen Bühne eine Band mit sechs Leuten spielen würde. Das wollten wir uns ansehen! Wir sind hingefahren, und wirklich: Die standen da mit sechs Leuten auf dieser kleinen Bühne! Ziemlich bewegungsunfähig, aber sie machten Musik.“

Einer der Musiker der sechsköpfigen Band war Torsten, der schließlich als Gitarrist zu RePlay kam. Musikalisch passt es, menschlich auch. Die vier sind ihrem Stil bis heute treu geblieben.

„Wir musizieren anders als andere Coverbands.

Manchmal ist es eine Ecke härter, und du hast nicht den Standard, den jede Coverband spielt. Es ist zwar fast wie das Original, aber die Spieltechnik ist dann doch immer eine andere.“

Die Band RePlay ist auch im The Shakespeare hin und wieder zu hören.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.